тел. (383) 217-80-20

Горный Алтай ждет веселых и активных!
 
 
 
 
 
 
Проверить наличие мест
 
Активные туры Алтая
Бронирование открыто!
Активный отдых на Алтае: авто-туры, пешие туры, конные туры
АЛТАЙ - активные туры!

 
Сплавы и водные походы Алтая

Активные туры на Алтай
«Открой для себя Алтай!»

 
Парк атракционов на Алтае!

Парк атракционов на Алтае
Туры на Алтай 2020!

 
Новинка сезона!

ЭКО-отель Алтика
ЭКО-отель «АлтикА»!

 

Агентство недвижимости АЛТАЙ - инвестиционные проекты, готовый бизнес, продажа домов, продажа земельных участков, купить землю


Алтайский кедр, купить вагонку, купить евровагонку

 

PFERDEREITROUTEN DURCH DAS ALTAYGEBIRGE

PFERDEREITROUTEN DURCH DAS ALTAYGEBIRGE.
ROUTE 213. AUF DEN SPUREN VON SARTAKPAJ (PFERDEROUTE)

Pferdereitrouten durch das Altaygebirge. Route 213. Auf den Spuren von Sartakpaj (Pferderoute)Die Route wurde erst im vergangenen Jahr eroffnet, aber sie ist schon popular geworden.

Die Touristen werden durch die unberuhrte Reinheit und Abwesenheit der Menschenspuren angezogen. Ein hervorragendes Panorama vom Nordlich-Tschujskij Bergrucken mit seinen ewig verschneiten Gipfeln und mit dunkelgrunen Wellen des Taigawaldes im Hintergrund. Eine Vielzahl von Hohlen, reiche Natur des Taigawaldes, eindrucksvolle senkrechte Felsen (bis zum Atemstocken !).

Ein schoner Wasserfall, im Wald kann man Maralhirsche sehen.

Eine Gegend, die von Touristen nicht besucht wird. Wir empfehlen Taschenlampen und Angelruten mitzunehmen.

Die Anzahl der Touristen in einer Gruppe betragt 6 bis 15 Personen.

Die Lange der Route macht 98 km aus.

Die Route geht durch das Mittelgebirge vom Altay – ganz in seinem Herzen. Die Mischwalder mit vielen Waldbeeren werden durch breite Wiesen abgelost, ab und zu sieht man ein Parklarchenwald. Zu einer Besonderheit dieser Route gehoren mehrere Hohlen und viele Felsen, die durch ihre Gro?e und Majestat sehr beeindrucken. Diese Gegend wird nicht von Touristen besucht, weil hier keine Brucken zum linken Ufer von Katun vorhanden sind. Es wird empfohlen, Taschenlampen und Angelruten mitzunehmen.

1. Tag – Ankunft in der Herberge „Katun“. Fahrt bis zum altaischen Dorf Werch-Ajula („Barenstelle“), welches auf dem linken Ufer von Katun liegt, weit entfernt von oft befahrener Autostra?e. Aufschlagen vom Zeltlager am Flu?ufer. Unterricht im Pferdereiten unter Anleitung von einem erfahrenen Instruktor.

2. Tag – Werch-Ajula – Karassu (18 km, 4 Stunden)

Durch breite Wiesen des Flu?tales Agajra gelangen wir zur Zusammenflu?stelle der Flusse Ajula und Agajra. Dann besteigen wir den Kandubskij Bergpa? durch einen Mischwald. Uberall sehen wir viel rote Johannisbeeren und Faulbeeren. Hier gibt es Wildschweine, Rehen, Bergfalken bauen hier ihre Nester... Eine Ubernachtung im Waldtal Karassu.

3. Tag – Karassu - Tschindasch (12 km, 3 Stunden)

Sie werden den Oberstrom des Flusses Idyp besuchen. Von hier aus kann man wie auf einer offenen Hand den Flu? Katun, den Flu? Tschemal mit dem Tschemalskaja Kraftwerk und die Siedlung Tolgojok der Bauarbeiter des Katunskaja Wasserkraftwerkes sehen. Weiter geht es nach unten entlang des Flusses Tschinachta und dann kommen Sie ans Ufer von Katun. Eine Ubernachtung auf der Insel Tschindasch. Hier wartet auf die Touristen die russische Dampfsauna mit Birkenbesen und mit Baden im Flu? Katun. Am Abend kann man sich wie ein uralter Mensch aus der Steinzeit fuhlen, sitzend an der Feuerstelle in einer Hohle...

4. Tag – Tschindasch – Wertagasch (16 km, 4 Stunden)

Die Touristen gehen um den Berg Sartakpaj und weiter durch den Bertkinskij Bergpa?, sie kommen dann auf ein gro?es Feld und dort biegen in schmales Tal des Flusses Bertka. Entlang einer Felsenkluft schlangelt sich ein Pfad nicht steil nach oben. Eine verwickelte Landschaft entsteht durch graue, wei?e, blaue Felsen, die stellenweise mit orangenfarbigen Flechten bedeckt sind. Unterwegs findet man viele schwarze und rote Johannisbeeren und Faulbeeren. Der Flu? ist reich an Aschen. Falls Ihr Gruppenalteste den ganzen Lebensmittelvorrat verzehrt, Sie finden Moglichkeiten furs Uberleben... Ein Rastlager am Unterstrom des Flusses Wertagasch. Nach dem Mittagessen unternimmt man einen Ausflug zum Flu? Karakem in eine Hohle. Sie ist so gro?, man kann dort zu Pferd hereinfahren. Das Tal von Karakem verfugt uber sehr viele Hohlen. Keiner wei?, wie viele es sind. Diese Hohlen warten auf ihre Erforscher.

5. Tag – Wertagasch – obere Stromung von Karakem (15 km, 4 Stunden)

Vielleicht die schonste Teilroute. Der Weg geht durch den Kamm eines Bergruckens. Von oben beobachtet man die Panoramen der Tschemal-Kubinskij Wasserscheide, des Seminskij Bergruckens. Man sieht von dort aus auch den berg Sarlyk (2507 m), den Berg Akkaja (2385 m), den Berg Albagan (2618 m), den Seminskij Bergpa? (1894 m). In der ersten Halfte Sommer liegt es dort noch Schnee, ab Ende August kommt dort der neue Schnee. Saubere Larchenwalder werden unterwegs von den Zedernwaldern abgewechselt. Nach 2 Stunden geraten Sie zu Fu?en der Felsenbrocken „Zwei Bruder“. Sie sind ca. 300 m hoch. Auf einem „Bruder“ sieht man den dunklen Fleck eines Hohleneingangs. Aber keiner war dort, die Hohle ist unzuganglich. Diese Felsen stehen gerade senkrecht, es stockt der Atem, wenn man nach oben sieht – so grandiose ragen die „Bruder“ zum Himmel hinaus. Auf der Oberflache der Felsen kann man noch eine interessante Naturerscheinung entdecken – die orangenfarbigen Fechten bilden Arabesken, die als Rosenblumen ausschauen. Danach geht es noch eine kleine Strecke weiter zur oberen Stromung des Flusses Karakem. Eine Ubernachtung.

6. Tag – Karakem – Tjallach (18 km, 4,5 Stunden)

Der Pfad lauft durch dicht aneinander stehende Zederbaume auf den Berg Scherschawaja („Raspelberg“) (1705 m). Von hier aus offnen sich schicke Panoramen der Bergrucken Jolgo und Seminskij. Der ganze Altay liegt wie auf der Hand ! Beim Steigen durch das breite Bergtal Kysyldyt („Roter Baum“) sieht man oft Quellen mit wei?em Wasser. In diesem Wasser gibt es zuviel Kalk. Im Juni ist das ganze Bergtal wie mit einem Teppich aus feuerroten Blumen („Feuerlichter“) bedeckt. Eine Raststelle im Waldtal Tjallach.

7. Tag - Tjallach – Werch-Ajula (20 km, 5 Stunden)

Malerische Landschaften wechseln einander ab – Zederbaumetaigewald wird durch offene Wiesen aufgeteilt. Wir steigen ab zu der oberen Stromung des Flusses Jermula, wo es einen gro?artigen Wasserfall gibt. Er entspringt direkt einem Felsen – an dieser Stelle kommt an die Oberflache das Grundwasser. Der Berghang ist mit einer dicken ebenen Schicht vom Moos bedeckt und das Wasser stromt uber dieses Moos wie uber Samt und teilt sich in einige Strome auf. Dann gehen die Touristen durch den Kamm des Bergruckens zur Maralfarm. Man sieht hier Marale zu jeder Jahreszeit.

Dann folgt noch eine Strecke uber weite und breite Wiesen und Sie kommen zur russischen Sauna im Basislager. Eine Abendparty an der Feuerstelle.

8. Tag – Fahrt zur Herberge „Katun“, von dort aus um 11.00 Uhr ein Luxusbus wird Sie nach Novosibirsk bringen. Ihre unverge?lichen Eindrucke werden mitfahren.

Офисы

г. Новосибирск

тел.: (383) 217-80-20
сот.:+7 (913) 941-92-50

ул. Октябрьская, 42,оф.120
сот. +79139419250
E-mail: info@sibaltay.ru
E-mail: booking@sibaltay.ru
icq 334313779

По активным турам:

тел.: (383) 217-80-20
ул. Октябрьская, 42,оф.120
сот. +79139419250
E-mail: info@sibaltay.ru

Золотое Кольцо Алтая 2021

Авторский тур по Алтаю

Активный тур по Алтаю цена

БРОНИРОВАНИЕ ОТКРЫТО!
Тур "Золотое кольцо Алтая"

 

Активный тур по Алтаю цена

Требуются гиды-экскурсоводы для авто-туров по Алтаю, имеющие организаторские способности, навыки организации и проведения экскурсий, знающие историю и природу Алтая, любящие свое дело и жаждущие развиваться и совершенствоваться.

сот: +79139419250
сот:
+79232468850
e-mail: booking@sibaltay.ru

 

ОТДЫХ В БЕЛОКУРИХЕ!

Отдых и лечение в Белокурихе

читать >>

 
Отзывы туристов

Огромное спасибо всем
организаторам и
«исполнителям» тура
«Золотое кольцо Алтая». Не описать словами все красоты Алтая, которые мы увидели.

читать >>

 

Подарочный сертификат

Установите flash!
 

Установите flash!
Туры в Тайланд, Гоа, Индонезию

 
ООО Сибирь Алтай
По вопросам рекламы на сайте обращайтесь e-mail: admin@sibaltay.ru
Алтай, туры на Алтай